Costa folgt auf Baumberger

Bern, 2. Dezember 2014
Medienmitteilung

 

Wechsel in der FDP-Grossratsfraktion
Costa folgt auf Baumberger


Der Langenthaler FDP-Grossrat Hans Baumberger tritt per Ende Jahr aus dem Grossen Rat zurück. Stefan Costa rückt ins Kantonsparlament nach.

 

 

Hans Baumberger gehört dem Grossen Rat seit 2008 an. Zu den Schwerpunkten des Ökonomen und gelernten Bierbrauers zählten die Politikbereiche Sicherheit, Verkehr, Energie und Volkswirtschaft. So vertrat er die FDP in den besonderen Kommissionen zum Energiegesetz, Motorfahrzeugsteuergesetz, Gebäudeversicherungsgesetz und Fischereigesetz. Zudem ist er mit verschiedenen Vorstössen aktiv geworden, u.a. erfolgreich für die Einsetzung eines Jugendparlamentes. Seit 2010 ist Hans Baumberger erster Vizepräsident der Grossratsfraktion und unterstützte Adrian Kneubühler und Adrian Haas bei der Führung der Fraktion. Seit 2010 ist der Destillerie-Unternehmer zudem Präsident der Parlamentarischen Gruppe Wirtschaft. Zuletzt war er Suppleant in den neu geschaffenen Grossratskommissionen für Staatspolitik und in der Sicherheitskommission. Bereits in diesem Frühling war Baumberger als Präsident der FDP-Kreispartei Oberaargau zurückgetreten.

 

Mit Stefan Costa, ebenfalls aus Langenthal, tritt ein erfahrener Mann die Nachfolge von Hans Baumberger an. Er erreichte bei den letzten Grossratswahlen den ersten Ersatzplatz. Der 47-Jährige gehörte bereits von 2006 bis 2008 dem Grossen Rat an. 2008 zog sich der frühere Berater verschiedener Bundesräte aus beruflichen Gründen aus dem Kantonsparlament zurück. Der Historiker und Politikwissenschaftler gehörte von 2001 bis 2006 dem Stadtrat von Langenthal an und präsidierte diesen 2006. Seit 2010 ist Costa Geschäftsführer der Region Oberaargau.

FDP-Grossratsfraktion und -Parteileitung danken Hans Baumberger sehr herzlich für sein grosses Engagement und heissen Stefan Costa ebenso herzlich willkommen.