Newsletter, 08. November 2010

Bern, 08. November 2010

Medienmitteilung

 

Peter Flück bleibt im Grossen Rat

 

 

FDP-Kantonalpräsident Peter Flück bleibt weiterhin Mitglied des Grossen Rats des Kantons Bern. Durch die Wahl von Johann N. Schneider-Ammann in den Bundesrat war Peter Flück in den Nationalrat nachgerückt. Bis zu den eidgenössischen Wahlen 2011 wird er beide Mandate ausführen. Die Geschäftsleitung der FDP.Die Liberalen Kanton Bern begrüsst diesen Entscheid ausdrücklich.

 

 

Neo-Nationalrat Peter Flück hat der Geschäftsleitung der FDP.Die Liberalen Kanton Bern mitgeteilt, dass er sein Mandat im Grossen Rat des Kantons Bern behalten wird. Die Entscheidung wurde nötig, weil durch die Wahl von Johann N. Schneider-Ammann in den Bundesrat Flück in den Nationalrat nachgerückt war. Somit wird Peter Flück bis zu den eidgenössischen Wahlen 2011 beide Mandate ausführen.

 

Peter Flück begründet seinen Entscheid mit den anstehenden Geschäften im Grossen Rat und seinem Amt als FDP-Kantonalpräsident, welches er erst seit Mai dieses Jahres innehat: „Als Kantonalpräsident ist mir der Kontakt zur kantonalen Politik sehr wichtig. Deshalb habe ich mich entschieden, bis zu den eidgenössischen Wahlen 2011 beide Mandate wahrzunehmen. Der zeitliche Aufwand für das Nationalratsmandat lässt es zu, dass ich neben der Leitung meiner Firma auch das Grossratsmandat weiterhin engagiert ausfüllen kann.“

 

Die Geschäftsleitung der FDP.Die Liberalen Kanton Bern begrüsst den Entscheid ihres Präsidenten ausdrücklich und dankt ihm bei dieser Gelegenheit für seinen Einsatz zu Gunsten der Partei.