Die Schweiz will.

Gemeinsam weiterkommen.

Seit heute hängen sie in der ganzen Schweiz, unsere Plakate mit der Aufschrift „Die Schweiz will. Gemeinsam weiterkommen.“ Damit widmet sich die FDP in einer ersten Phase des Wahlkampfes ganz bewusst einem entscheidenden Faktor, der unser Land zu dem gemacht hat, was es heute ist – dem Willen. 

von Petra Gössi, Präsidentin FDP.Die Liberalen

Wille ist etwas urschweizerisches - die Schweiz ist die Willensnation. Nicht nur im Sinne des Zusammenhalts, sondern auch in jenem Sinne, dass die Menschen in der Schweiz immer weiterkommen wollen. Wille steht immer am Anfang, am Anfang des Tuns, der Veränderung, des Fortschritts und schliesslich des Erfolgs. Wille ist aber nur dann möglich, wenn die liberalen Freiheiten gegeben sind. Man muss denken können, was man will. Man muss sagen können, was man will. Und man muss auch tun können, was man will. Erst dann wird Wille zur Veränderung wirklich möglich!

Wille allein reicht jedoch nicht. Es braucht Ziele, die den Willen in eine Richtung lenken, es braucht Motivation, um auch mit Tief- und Rückschlägen umgehen zu können und schliesslich braucht es viel Mut seinen Willen umzusetzen. Ganz am Anfang separiert aber der Wille das Mögliche vom Unmöglichen. Wir Schweizer haben immer wieder bewiesen, dass wir das können.

Die FDP ist die Partei des Wollens. Wir verteidigen die liberalen Grundrechte und machen denjenigen den Weg frei, die ein Ziel, eine Idee, eine Vision verwirklichen wollen. Wir wollen die Menschen in der Schweiz dazu ermutigen mehr zu wollen, zu wagen, zu dürfen, zu können und schliesslich zu erreichen. Gleichzeitig übernehmen wir dafür Verantwortung, dass unser Land auch weiterkommen. Wir wollen keine Probleme beschreiben oder bewirtschaften, sondern wir wollen diese lösen. 

Die Schweiz will. Die FDP will. Gemeinsam weiterkommen.

Willst auch du?